Makrophagen in das Geheimnis

Wie finden Makrophagen ihr Angriffsziel?

Das gilt auch für Prostata während des Orgasmus

Wie Forscher herausgefunden haben, wandern diese Makrophagen ins Herz ein, sobald dieses zum Beispiel durch einen Herzinfarkt verletzt wird.

Im Pumporgan fördern Makrophagen in das Geheimnis Zellen dann offenbar entscheidend die Regeneration und hemmen die Bildung krankhaften Narbengewebes.

Diese Erkenntnis könnte nun Auswirkungen auf gängige Operationsmethoden haben — aber auch neue Ansätze für Therapien von Herzpatienten bieten. Die meisten Muskeln können sich nach einer Verletzung erstaunlich gut regenerieren — ausgerechnet der Herzmuskel besitzt allerdings nur geringe Selbstheilungskräfte.

Wird im Pumporgan zum Beispiel durch einen Herzinfarkt Gewebe beschädigt, erholt sich die betroffene Stelle daher häufig nicht optimal. So kann es zum Beispiel zur vermehrten Bildung von Narbengewebe kommen. Diese sogenannte Fibrose ist eine gefürchtete Makrophagen in das Geheimnis des Herzinfarkts, weil sie die Funktion des Pumporgans langfristig beeinträchtigen und zum Beispiel zu Herzschwäche führen kann.

Doch welche Faktoren bestimmen, ob ein verletztes Herz heilt oder stattdessen schädliche Prozesse in Gang gesetzt werden? Forscher wissen inzwischen, dass im Pumporgan lokalisierte Immunzellen wie die Makrophagen eine entscheidende Rolle dabei spielen. Doch nicht nur sie. Das Wissenschaftlerteam beobachtete an Mäusen, dass Makrophagen aus dem Herzbeutel als Reaktion auf eine Verletzung in das Pumporgan einwandern.

Dabei markierten sie die Immunzellen mithilfe von Fluoreszenztechniken und konnten sie auf diese Weise genau beobachten.

Sobald die Makrophagen das Herzgewebe erreicht hatten, durchliefen sie einen sichtbaren Wandel. So veränderte Makrophagen in das Geheimnis beispielsweise die Expression bestimmter Proteine auf der Oberfläche der Zellen. Das Entscheidende aber: Die derart veränderten Zellen leisteten offenbar einen erheblichen Beitrag zur Regeneration des Gewebes, wie die Experimente offenbarten.

Unter anderem schienen sie antifibrotische Eigenschaften zu entfalten. Doch gilt dieser Zusammenhang auch beim Menschen? Der Verdacht liegt zumindest nahe. Die Zellen scheinen dort sogar noch zahlreicher vorhanden zu sein als bei den Nagern. So wird zum Beispiel bei Operationen am Makrophagen in das Geheimnis Herzen die perikardiale Flüssigkeit häufig entfernt, bei manchen Eingriffen auch Teile des Perikardgewebes oder der gesamte Herzbeutel.

Weitere Untersuchungen sollen nun zeigen, inwiefern diese Zellen eines Tages tatsächlich bei der Behandlung von Herzpatienten zum Einsatz kommen könnten. Immunity, ; doi: Zellen - Bausteine des Lebens. Virus versus Immunsystem - Stirb an einem anderen Tag. Makrophagen in das Geheimnis im Gänsemarsch.

Die Assembler kommen. Übergewicht zeigt sich auch in der Lunge. Unser Herz besitzt leider ein vergleichsweise schlechtes Regenerationspotenzial.

Zurück zur Startseite. Das Makrophagen in das Geheimnis Sie auch interessieren. Fett reichert sich in den Atemwegen an und könnte zu Asthmasymptomen beitragen Makrophagen in das Geheimnis zeigt sich auch in der Lunge.

Rohfleischfutter beherbergt häufig krankmachende und resistente Keime Gefahr aus dem Hundefutter. In den Schlagzeilen Nobelpreise News des Tages. Top-Clicks der Woche. Astronomen entdecken aktiven Galaxienkern mit "falsch herum" rotierendem Gasring Gegenstrom ums Schwarze Loch.

Langsamer Gang mit 45 Jahren deutet auf beschleunigte Alterung hin Gehtempo verrät unser biologisches Alter. Cookies Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr anzeigen OK.