Russische Pornografie heilt Prostatitis

Prostatitis

Prostalamin in St. Petersburg

This content was uploaded by our users and we assume good faith they have the permission to share this book. If you own the copyright to this book and it is wrongfully on our website, we offer a simple DMCA procedure to remove your content from our site. Start by pressing the button below! Die Kunst stillzusitzen Home Die Kunst stillzusitzen.

Vorbemerkung des Autors In der Zeit, als es mir nicht gut ging, und dann wieder, während ich dieses Buch schrieb, schaute ich mir besonders gerne und oft Bilder an. Es begann mit einem Bedürfnis nach Klarheit, dem Wunsch, meine körperlichen Beschwerden in einer Abbildung wiederzufinden, aber allmählich schien die Betrachtung von Bildern aller Art - Illustrationen, Fotos, Gemälde - mir Erleichterung von den sprachgesteuerten Ängsten und Sorgen in meinem Kopf zu verschaffen.

So beschloss ich, einige der Bilder in dieses Buch aufzunehmen; nicht alle sind schön, nicht alle von bester Qualität, aber sie sind einfach zum festen Bestandteil der Erzählung geworden. Vorwort Ich habe nicht damit gerechnet, je ein Buch über den Körper zu schreiben.

Schon gar nicht über meinen eigenen Körper. Wie indiskret. Allerdings habe ich auch nicht damit gerechnet, je so entsetzliche und unerklärliche Beschwerden zu bekommen, wie ich sie hatte. Vor allem aber habe ich nicht damit gerechnet, dass eines Tages eine Krankheit die Grundfesten meiner Weltanschauung erschüttern und mich zwingen könnte, den Vorrang infrage Russische Pornografie heilt Prostatitis stellen, den Sprache und Geist für mich immer besessen haben.

Zu diesem Schluss hat mich meine lange Krankheit gebracht. Wir sind zu Hirnvampiren geworden, die sich selber den Lebenssaft aussaugen. Ich verspürte keinerlei Bedürfnis, jemandem von meinem Leiden zu erzählen. Und erst recht keines, darüber zu schreiben. Ich litt unter genau den Schmerzen und Demütigungen, über die man von Anfang an nur ungern spricht.

Davon will keiner etwas wissen. Wie alle anderen hatte ich vor, mich den Ärzten anzuvertrauen und ansonsten so zu tun, als wäre nichts. Ich atmete. Am Anfang war das ermüdend, ziemlich schmerzhaft und ohne unmittelbare Wirkung. Aber mit der Zeit wurde es so aufregend und bescherte mir so enorme körperliche und geistige Veränderungen, dass ich anfing, meine Krankheit als Glücksfall zu betrachten.

Jedenfalls war die Geschichte inzwischen viel zu spannend geworden, um ungeschrieben zu bleiben. Ich bin in einer Familie von bibeltreuen Anglikanern aufgewachsen.

Typische britische Mittelschicht. Russische Pornografie heilt Prostatitis es über die Welt zu wissen gab, war längst bekannt, und folglich lag das richtige Verhalten auf der Hand. Wir mussten unsere Seele retten, und die Seelen der anderen, wir mussten gut sein in der Schule, wir mussten studieren und eine gute Anstellung finden.

Und wir mussten heiraten und Kinder bekommen, die die gleichen Ziele verfolgten und genauso lebten wie wir. Russische Pornografie heilt Prostatitis das Singen diente einem Russische Pornografie heilt Prostatitis. Nämlich Gott zu huldigen. Beim Spielen waren wir Soldaten, die sich gegenseitig töten wollten, im Dienst der guten Sache. Beim Sport mussten wir Russische Pornografie heilt Prostatitis siegen.

In jedem Fall war es aber nur insofern nützlich, als es etwas anderes enthielt: die christliche Seele, das Mittelschichts-Ich. Vielleicht um die Seele zu reinigen, das Ich zu adeln, ähnlich wie manche Leute eine Tugend darin sehen, ein altes Auto möglichst lange zu fahren.

Das klingt vermutlich wie eine Karikatur. Auch heute noch treffe ich nur selten Menschen, die an die grundsätzliche Einheit von Körper und Geist glauben. Bis dato habe ich zwanzig Bücher geschrieben, einundzwanzig mit diesem. Den Glauben meiner Eltern mag ich also abgeschüttelt haben, nicht aber die unermüdliche Strebsamkeit, die sie mich gelehrt haben, diese verwegene Mischung aus Beflissenheit und Ehrgeiz.

Und wie mein Vater habe ich unter dem Bann der Wörter Russische Pornografie heilt Prostatitis. Er las die Bibel und schrieb seine Predigten. Er erklärte uns, was richtig war und wie man sich verhalten soll. In rhythmischen, eindringlichen Sätzen. So wie Politiker es machen, und die Meinungsmacher in den Zeitungen, Russische Pornografie heilt Prostatitis, die alles wissen und sich ihrer selbst ganz sicher sind.

Meine Romane gingen in die entgegengesetzte Richtung, haben aufgezeigt, wie rätselhaft alles ist, wie einseitig jeder Standpunkt, wie komisch wir Menschen in unserer Verlorenheit. Aber auch das ist in gewisser Weise eine Predigt. Nichts steht für sich oder ist vollständig in der Gegenwart verortet: Alles hat seine Wurzeln in der Vergangenheit und streckt seine Fühler in Richtung Zukunft aus.

Keinem der Bewunderer meines Vaters ist aufgefallen, wie verspannt sein Kiefer war, wie sehr seine Hand zitterte, wenn er ein Glas hob oder ein Mikrofon hielt, welche Mühe es ihn kostete, den Jahre alten Glauben aufrechtzuerhalten, ihn immer und immer wieder zu bestätigen, den Zweiflern Mut zu machen, die Advokaten des Teufels mit immer neuen klugen Argumenten zu verwirren. Wenn ich an Dads Krebserkrankung und seinen Tod zurückdenke - er war damals neunundfünfzig und ich fünfundzwanzig - dann erkenne ich darin eine gewisse Unausweichlichkeit.

Manchmal glaube ich, es war die Erfindung der Sprache, die diesen merkwürdigen Kampf zwischen Geist und Leib angezettelt hat. Kurz nach Dads Beerdigung habe ich England verlassen, um nach Italien zu ziehen, wo ich bis heute lebe. Es war beruhigend zu glauben, ich sei entkommen.

Durch die neue Sprache tauchte ich in neue Debatten Russische Pornografie heilt Prostatitis. Ich arbeitete ununterbrochen. Ich schrieb und übersetzte und unterrichtete. Aber rückblickend erkenne ich, dass ich von dem ursprünglichen Projekt nie weggekommen bin, nie nach rechts oder links geblickt habe, letztendlich dem Glauben meiner Eltern an die Berufung immer treu geblieben bin.

Sie ist immer noch dieselbe: wild zur Seite Russische Pornografie heilt Prostatitis, weist sie über das Blatt hinaus, auf ein Russische Pornografie heilt Prostatitis Ziel. Sollte es mir ebenso ergehen wie meinem Vater? Aber ich darf der Geschichte nicht vorgreifen. Begnügen wir uns damit, festzustellen, dass ich mit dem Schreiben dieses Buches beschlossen habe, all die Dinge darzulegen, oft in unliebsamer Ausführlichkeit, die ich jahrelang geflissentlich verschwiegen habe.

Auch nicht, wenn sich das Ganze als Problem erwiesen hätte, das nur in meinem Kopf bestand und mit ein paar Psychopharmaka und einigen Sitzungen auf der Couch des Analytikers zu beheben gewesen wäre.

Als man mir den Weg zur Heilung zeigte, war ich verblüfft über die Erkenntnis, dass ich rein gar Russische Pornografie heilt Prostatitis über meinen Körper wusste, nichts über seine Kraftreserven, nichts über seine Verbindung zu meinem Geist, nichts über mich selbst. Und falls meine Leser erstaunt sind, in einem Buch, das wie ein Gesundheitsratgeber oder eine Selbsthilfefibel daherkommt, Überlegungen zu D.

Reduktionismus, Etiketten. Bei genauerem Nachdenken allerdings muss ich zugeben, dass wir niemals finden würden, wonach wir suchen, wenn wir die Dinge nicht in Schubladen stecken würden.

Ich bin unsicher. Ich möchte mich nicht festlegen. Bis mir klar Russische Pornografie heilt Prostatitis, dass man zumindest bei Büchern die besten Erfahrungen nicht unbedingt macht, wenn man findet, wonach man gesucht hat, sondern wenn man seinerseits von etwas ganz anderem als dem Gesuchten gefunden, ja überrascht wird, etwas, das einen auf unbekanntes Terrain lockt.

Denn nur Geschichten vermögen die Welt auf unerwartete Weise zu erfassen. Hier, ungefähr so. Sie blockiert sie, siehst du? Was kann man dagegen tun?

Mit Laser. Durch den Penis. Man Russische Pornografie heilt Prostatitis sie. Das ist der Boden Russische Pornografie heilt Prostatitis Blase. Dann musst du nicht so oft. Er öffnete seine Aktentasche. Es gab eine Komplikation. Der, den wir ein bisschen weggebrannt haben, am Blasenboden, und ein zweiter Russische Pornografie heilt Prostatitis unten. Von der Prostata in die Harnröhre.

Klar, oder? Dann kriegst du einen trockenen Orgasmus. Das Gefühl ist das Gleiche, nur keine Flecken auf dem Laken. Eigentlich ein Vorteil. Ich betrachtete das schmuddelige Gewirr aus Röhren und Behältern. Es ging um marode Leitungen. Mein Abfluss war verstopft. Die Klospülung musste repariert werden. Du bleibst ein paar Tage im Bett, und nach etwa zwei Monaten kannst du wieder mit dem Sex anfangen. Wenn diese Probleme durch die Operation nicht gelöst wurden, wozu sie dann machen lassen? Du wirst nachts nicht so oft pinkeln müssen.

Die Schmerzen werden höchstwahrscheinlich nachlassen, ich kann dir nur nicht garantieren, dass sie weggehen. In der Zwischenzeit sollte ich es mit verschiedenen Pillen versuchen. Er würde für mich den Kontakt zu einer Kollegin herstellen, einer Spezialistin für diese Medikamente. Ich könnte Russische Pornografie heilt Prostatitis jetzt schon Russische Pornografie heilt Prostatitis mit Alphablockern anfangen.

Ich nahm die Alphablocker. Nach zwei Russische Pornografie heilt Prostatitis stand ich immer noch sechs Mal in der Nacht auf, und dazu litt ich unter Verstopfung.

Ich setzte die Pillen ab, und nach einer weiteren Woche war alles beim Alten. Normaler Stuhlgang, normale Schmerzen.